Adina Mitchell

Dass eine Künstlerin jung ist, muss nicht bedeuten, dass ihre Botschaften eindimensional und die Musik schnell durchschaut sind. Adina ist das beste Beispiel dafür. Dem Charme ihrer charakteristischen Stimme kann man sich schon deshalb schwer entziehen, weil sich hinter der Spannung aus verträumter Melancholie und kindlicher Freude Tiefen auftun, die man bei einer 19-jährigen nicht unbedingt erwartet.
Aber das Leben von Teenagern ist eben alles andere als unkompliziert, und wer sich auch noch dadurch gegen den allgemeinen Flow stellt, dass er an Jesus glaubt, hat nicht nur ein paar Antworten, sondern auch ein paar Fragen mehr.
Adina stellt in ihren Songs diese Fragen genauso unverblümt wie sie Gott besingt und preist – auf ihre ganz eigene Art und Weise. Die tiefe Liebe zu ihrem Schöpfer, die Beziehung zu ihm auf allen Ebenen des Lebens und das Bedürfnis, davon zu singen, sind unüberhörbar, und die resultierende Musik wird unter anderem zu einer wohltuende Alternative zu den mitsingbareren Lobpreis-Liedern. Sie füllt den Raum zwischen Imagination, Sehnsucht, Schönheit, Frage und Freude kompromisslos aus. Im Genre des christlichen Singer-Songwriters hat Adina das Potential, Sound und Sprachlichkeit neu zu definieren und eine fest im Glauben stehende Antwort zu den vielen säkularen Pendants – von Joris bis Bourani – zu werden.

Jonnes

Inspirierende Musik, eines jungen Künstlers, die einem nicht mehr aus dem Kopf geht. Mit seiner ausdrucksstarken Stimme nimmt man Jonnes jedes Wort ab, wenn er über kleine Momente und große Fragen des Lebens singt.

Intelligente Texte und eingängige Melodien von einem jungen Mann, der das Leben liebt und hinterfragt. Seine Songs erinnern an Tagebuch-Einträge. Sie geben den Gedanken seines Herzens Worte und Melodien. Gleichzeitig kann man sich selbst darin ¬ fallenlassen. Seine eigene Glaubensreise mit Gott schwingt in jeder Note, in jeder Liedzeile mit. Jonnes und seine Musik: Eine Empfehlung für alle, die deutschsprachige Pop-Kunst in Singer-Songwriter-
Manier zu schätzen wissen. Jonnes fühlt sich schon früh zur Musik hingezogen. Erste Gitarre mit 11 Jahren, Band- und Texter-Erfahrung als Teenager. Er veröffentlichte ein Album und eine EP in Eigenregie und ist auf vielen Jugendfestivals, in Clubs und in Gemeinden live zu erleben. Der Künstler wohnt in Ludwigsburg.